Behandlung der Couperose

Ein errötetes Gesicht kann ganz unterschiedliche Ursachen haben: Aufregung, Lampenfieber, Schamgefühl, Anstrengung bei sportlichen Aktivitäten oder starke Temperaturschwankungen. Gesichtsrötungen mit diesen Ursachen treten jedoch nur als vorübergehende Erscheinung auf und klingen nach kurzer Zeit wieder ab. Für manche Menschen ist die Rötung jedoch ein ständiges Alltagsproblem, das nicht von selbst verschwindet. Grund dafür ist eine Gefäßerweiterung im Gesicht, die anlagebedingt auftritt und aus einer Bindegewebsschwäche resultiert. Man spricht in diesem Fall von Couperose, einer Hauterscheinung, die auch unter dem Namen „Kupferfinne“ bekannt ist.

Der Behandlungsablauf

Mit der Laserbehandlung kann die Couperose deutlich verbessert werden. Diese Therapiemethode setzt an der Ursache der Rötungen an – den feinen, erweiterten Blutgefäßen. Der Laserstrahl sendet Lichtenergie aus, die sich unter der Haut in Wärme verwandelt. Dadurch gerinnt der rote Blutfarbstoff, das Hämoglobin, und die Gefäßinnenwände legen sich aneinander. Die Gefäße schrumpfen zusammen, verschließen sich und werden vom Körper abtransportiert. Auf diese Weise gehen die Rötungen zurück und es bildet sich wieder eine normale Hautfarbe.

Wie viele Behandlungen notwendig sind, hängt unter anderem von der Größe der Gefäße ab und davon, wie tief sie unter der Haut liegen. Auch die Bräunung der Haut kann eine Rolle spielen, da die Bräunungspigmente einen Teil der Laserenergie aufnehmen und auf diese Weise weniger Energie zu den Gefäßen gelangen kann. Doch in der Regel steigert jede Behandlung den Therapieerfolg.

Der Laser erlaubt eine gezielte Behandlung der betroffenen Gefäße, so dass umliegendes, gesundes Gewebe geschont wird. Durch die Miterwärmung der anliegenden Hautstellen kann es vorübergehend zu Rötungen, Schwellungen und Schorfbildung kommen, die aber rasch wieder verschwinden. Da die Hautoberfläche bei dieser sanften Methode nicht verletzt wird, bleiben im Normalfall keine Narben zurück.

Bei großflächigen Rötungen bieten wir ergänzend eine Therapie mit der IPL-Blitzlampe an. Die IPL-Technologie arbeitet mit einer anderen Wellenlänge als die Laser und erlaubt so die schnelle und schonende Behandlung größerer Hautareale mit einem Einzelimpuls

© 2017 Hautarztpraxis Zürich City | Gartenstrasse 23 | 8002 Zürich | 044 202 11 33